Make your own free website on Tripod.com
| liebe elton john fans                                                   bericht & fotos bruno kohli          25. / 27. november 08

| vorgeschichte
bereits im april musste man sich für die red piano-shows entscheiden . dann kam noch dazu , dass stephan heimbecher
anlässlich des 20-jahre-jubiläums des HERCULES fanclubs , http://www.eltonfan.net , eine mega-party steigen lassen
wollte - natürlich mit gemeinsamem besuch der vegas-show . münchen schien ja nicht allzu weit weg und weil es in der
darauffolgenden woche in köln auch noch eine show geben sollte , gönnte ich mir das zum 25-jahre-firmenjubiläum !
die anmeldungen zum clubtreffen waren enttäuschend , sodass alles redimensioniert werden sollte . trotzdem : peter
wiget , marco dietiker und ich wollten die schweizer delegation würdig vertreten (machten wir doch schlussendlich rund
15 % der anwesenden aus) .
heimbecher organisierte ideal : das hotel nur 2 hausnummern von ihm entfernt , 2 u-bahn-stationen von der central
station entfernt und mit direkter U3 zum olymipastadion hinaus .

| anreise / münchen freitag 21.11.08
marco hat verdankenswerterweise super-duper-günstige zug-tix für chf 112 (retour / pro person) gelöst . am fr 21.11.
09.16 fuhr der zug - zuvor trafen sich wiget und ich noch zum kaffee . die sitzplätze waren natürlich reserviert , sonst
wäre kein platz gewesen für uns 3 ! die reise verlief relativ reibungslos , bis auf die zugseinfahrt in münchen , welche infolge stellwerkproblemen auf unbestimmte zeit verzögert wurde (daraus wurden dann wohl knapp 10 min.) .
auf dem bhf angekommen suchten wir die von heimbecher angegebene u-bahn-verbindung . unsere abklärungen ergaben,
dass ein 3-tages-pass für eur 12.30 wohl das beste für uns sei . draussen war ein sauwetter , es regnete in strömen . so
waren wir immerhin noch im trockenen . mit der U1 fuhren wir 1 station (sendlinger tor) , stiegen dann um - für noch eine
station bis götheplatz . mit nachfragen fanden wir dann relativ schnell unser hotel herzog . nett wurden wir begrüsst und
bezogen sogleich unsere zimmer . marco nr. 102 (zur strasse) und wigi und ich die nr. 26 (innenhof) . das hotel ist
übrigens infolge der lage sehr zu empfehlen (man kann zu fuss zum oktoberfest gehen) und heimbecher wohnt gleich
nebenan (vom balkon unseres zimmers sahen wir seine wohnung).
nach einer kurzen erholung lotste uns marco (der vor nicht allzu langer zeit ein ‚herrenwochenende' in münchen
verbrachte) richtung saturn….oh, welch' ein paradies : cds und dvds zu super preisen und eine menge, die man sich hier
gar nicht vorstellen kann . ja , das körbli füllte sich . danach ging's im schneetreiben bald wieder zurück zum hotel ,
hatten wir doch im kleinen rahmen mit heimbecher und familie (christiane, amy) sowie anette (
siehe avo-bericht)
abgemacht . dazu gesellten sich noch karin und tamara mit ihrem mann sowie etwas später gordon (aus israel) sowie
der mann von anette . heimbi hatte noch einige anekdoten zum besten zu geben ; es wurde viel gelacht , auch über den
unterschied schweizerhochdeutsch - deutsch….  im spanischen restaurant genossen wir viel essen und trinken ; es war
relativ laut - und bis ich merkte , dass ich statt eines bieres (5 dl) besser ein pils (3 dl) bestellen sollte , war der abend
schon bald gelaufen . die 30 m rückweg waren dann aber nicht wirklich ein problem . zum frühstück verabredeten wir uns
auf 08.30 uhr .

| münchen 22.11.08  20 jahre HERCULES elton john-fanclub
müde wachten wigi und ich auf , machten unsere morgenwäsche und suchten den frühstückstisch , welcher bereits
reserviert war - durch gordon und marco . ein tolles buffet erwartete uns - nur zu empfehlen . jasmin und sibille waren
auch zugegen und stephan heimbecher begrüsste die spanische delegation, victoria (ukraine) sowie die elisabeth (aus schweden , welche blind , alleine , den weg nach münchen fand) . immerhin - den grossteil des hotels hatten wir in
unserer hand…..wigi , marco , gordon und ich machten uns vormittags nochmals auf den weg richtung saturn (mit dem
umweg via hardrock-café , damit wir um 13.00 Uhr wussten , wohin wir mussten) . wir witzelten , als wir ein kamerateam
sahen , dass wir doch einen ‚proof' für zuhause haben sollten , dass wir wirklich in münchen seien……… wieder war es
sehr kalt und wir waren froh , zwischendurch in den einkaufszentren etwas wärme zu finden…..wir alle (und noch mehr)
fanden uns dann ab 13 uhr wirklich in der lounge (separater , für uns reservierter bereich) ein , sagten nach und nach
‚hallo' , bekamen von heimbi das konzertticket , sowie das zuviel im voraus bezahlte geld retour für den ursprünglich
geplanten mega-event . nun denn : es gab ‚fast food-mässiges' zu essen , welches sogar schmeckte , 2 getränke waren
inbegriffen und sogar ein grosser eisbecher . es blieb leider viel zuviel übrig….philipp aus deutschland und ein gast aus
japan waren mit von der partie , ebenfalls eine mutter mit ihrer tochter , mit der sich amy einen lustigen nachmittag
machte . zu gordon gesellte sich ein freund , ebenfalls aus tel aviv kommend , welcher lt. aussage von gordon
elton-mässig noch ‚eine virgin' war . aber auch er freute sich auf's konzert .
nachdem wir uns verköstigt hatten , machten wir auf 18 uhr in der hotellobby ab , damit wir alle gemeinsam mit der U3
richtung event fahren würden . mireille (siehe avo) kam ebenfalls mit uns mit . victoria hatte extra rosen besorgt , welche
sie elton gerne übergeben hätte .





























































































































| red piano - 1, münchen

ein kalter spaziergang erwartete uns (ca. 10 min. von der u-bahn bis zur halle) . dort standen wir zuerst mal direkt beim
t-shirt (etc.)-stand . neu hatte es auch wintermützen und schals (wie praktisch zu dieser jahreszeit) . und es gab auch
ein tolles wiedersehen : christine wimmer (und ihr mann) , welche wir seit knapp 20 jahren das letzte mal auf unserer
grossen 6-konzerte-deutschland-tour gesehen hatten war auch da . und natürlich karin , tamara und ihre freunde .
gute plätze hatten wir (von der bühne aus gesehen rechts auf der seite, 3. und 4. reihe) ; dank heimbi's organisation ,
waren wir HERCULES-fanclub-mitglieder alle zusammen . karin sass unten mitte , ca. 10. reihe.

zunächst gab es die vorgruppe (19.30) - ich will nicht viele worte verlieren , sondern schliesse mich gordon's worten an ,
dass das letzte lied das beste war , weil sie nachher gingen .. !!! nun , so schlimm war's ja gar nicht , aber eben .. - wer
mehr darüber lesen möchte soll die site von heimbi oder ralf kontaktieren (es lohnt sich - auch wegen der songs).
wigi und marco verliessen danach kurz die halle , um was zu trinken zu holen . sie erkundigten sich , dass elton um
19.30 beginnen würde (aber er begann ca. 3 minuten früher - und wigi und marco waren noch nicht auf ihren plätzen… -
die armen verpassten einen wirklich coolen anfang…..):
weisse helfer deckten das piano ab , der stecker am boden wurde eingesteckt , licht (stern) erstrahlte am boden und
alsbald kamen die bandmitglieder herein , danach elton (von rechts ! zum piano , dass wie immer links stand) . musikalisch wussten wir ‚old fans' ja , was uns erwartete (sog. greatest hits-schrott), aber visuell natürlich noch nicht .
kraftvoll haute elton zu bennie in die tasten , dann kam philadelphia (restl. songs siehe bereits erwähnte sites) . die
security war sehr streng , niemand durfte runter , nicht mal victoria mit ihren schönen blumen für elton .
und ich muss sagen , wir waren begeistert . ein tolles erlebnis war das ganze spektakel . elton war gut drauf , brachte
anekdoten zu den songs , machte spässe a)schuhmacher b)obama c)timberlake (nach einem videoclip) und bei
saturday durften diejenigen in den unteren , vorderen reihen die bühne  abgezählt ‚stürmen' . karin und tamara waren
beide bei den glücklichen. neid - neid - neid !!!! natürlich mochte ich's den beiden gönnen . für unsere verwöhnten
verhältnisse waren 1 ¾ std. konzertshow natürlich etwas wenig , dennoch hat es sich gelohnt ! mein lieblingssong war
übrigens pinball wizard (mega intro - insider wissen denn auch warum) .
nach dem konzert ergatterten einige von uns noch posters von den wänden . beim merchandise-stand trafen wir uns
nochmals für die letzten einkäufe , bevor es dann zurück auf die u-bahn ging , karin zeigte stolz die fotos , welche sie auf
der bühne von elton schiessen konnte . auch eine dame im roten mantel (wigi und ich trafen sie im hardrock-café) war
zugegen und war ganz aufgestellt . infolge bauarbeiten wurde das u-bahnprozedere noch etwas ausgeweitet . glücklich
zurück am goetheplatz waren wir um ca. 23.30 uhr wieder recht hungrig geworden . so suchten wir noch ein restaurant
für uns alle - und wurden fündig (warme küche bis 07.00) , aber es hatte einen hacken : man musste sich quasi für den
raucherclub einschreiben . da nicht viele Leute drin waren gingen wir rein und bestellten trank (und teilweise speis, z.b. käsespätzle für sagenhafte eur 6.30 - und es gab eine rechte portion) . betreffend dem erlaubten - aber dennoch
störenden - rauchen gab es dann leider meinungsverschiedenheiten , sodass sich ein paar girls entfernten und an einen
anderen tisch sassen.

irgendwann war's dann aber zeit , sich zu verabschieden . draussen hatte es noch etwas geschneit - und es blieb kalt !

| sonntag 23.11.08
dieses mal war frühstück auf 9 uhr angesagt . wieder hatten gordon und sein freund für uns reserviert . separat sassen
die spanier und auch die familie heimbecher kam zum frühstücksbuffet (m. anette) . christine und stephan wollten dann
noch ihr heim von unserem balkon (zi 26) aus sehen und so gingen wir gemeinsam alle ins unser zimmer . danach
mussten wir uns schon verabschieden . einige wollten weiter nach hamburg / köln und so würden wir uns wieder sehen .

auf der suche nach zeitungen (erfolgslos) fuhren marco, wigi und ich zeitig los . nahmen dann in einem schönen kaffee
noch was zu uns . im zug (nach 12.30) retour , wollte mich wigi mit seinen M&M's verwöhnen (bzw. ohne schoggi….ist
ein Insider…..), sodass eine fremde , bei uns sitzende frau herzhaft lachen musste .
in zürich angekommen gingen wir leider schon wieder auseinander : marco richtung basel , wigi richtung embrach und
ich richtung geschäft , das auto holen .


| köln , anreise und konzert , mittwoch 26.11.08
auf mich wartete noch ein zweiter leckerbissen….; zu meinem 25 jahr-firmenjubiläum gönnte ich mir für köln ein
sog. VIP-ticket (golden circle) . ganz gespannt , was da abging , startete ich in wollerau um 6.00 (bus) , richtung
flughafen . als schisshase betr. fliegen freute ich mich nicht wirklich auf den abflug um 8.35 - infolge nebels (?) gab es
dann auch eine verspätung . dennoch kam ich recht pünktlich , nach einer knappen stunde , in köln an .
sofort löste ich ein zugsticket , stieg in einen ICE ein , wurde kontrolliert , und hatte natürlich keine ICE-reservation . der
kontrolleur aber war gnädig , da a) das immer wieder passierte und b) ich nur eine station zu fahren hatte bis
köln/messe . so grosszügig sind sie in der schweiz eher nicht mit den touristen .

als ich ausstieg , hatte ich keine ahnung , wohin ich gehen sollte, bzw. in welcher richtung mein hotel lag . aber ich sah
die arena und anhand der konnte ich mich orientieren . ich lief also diese richtung , drum herum und kam so zu meinem
(recht) nahe gelegenen messehotel . ein EJ-poster sah ich nirgends . zimmerbezug um 11 uhr . ich wusste , dass die
ej-fans sich erst nach 17 uhr vor der arena verabredet hatten und ich so also noch zeit hatte , zumal ich um 17 uhr ein
VIP-galadiner geniessen sollte…so machte ich mich auf , die altstadt, bzw. den saturn zu suchen . von der messe her
war's nur 1 station und ich stand schon vor dem kölner dom , dann durch die altstadt-passage , via media markt , kaufhof (saturn) zum kleinen steakhouse (1.OG) , wo ich eine typische kölner spezialität genoss: cordon bleu m. fritten (hi hi) . danach wurde ich langsam etwas müder (nicht von den 2 dl wein , sondern von der reise) , machte mich also gegen
14.30 bereits auf den heimweg zum hotel . mit viva-tv döste ich ein bisschen vor mich hin , bis ich mich dann um 16.30
aufmachte , zum sky event tower . natürlich war ich etwas zu früh , sah aber , dass der event in der 28. etage stattfand .
ich ging richtung lift , die tür öffnete sich automatisch und ich betrat den (hellgrünen) lift . wo drücken ? ich sah nix….;
plötzlich ging's los, der lift fuhr hinauf…10-20-27 , aha dachte ich , noch eine etage zu fuss . ein mann trat ein und
schaute erstaunt , dass ich drin war . er erklärte , man müsse einen chip haben um mit dem lift überhaupt zu fahren
(also hatte ER mich raufgeholt, zufällig fast bis in den 28. stock) . nun ging es mit uns beiden bergab . unten wieder
angekommen wurde ich angewiesen noch ca. 20 min. zu warten , bis es oben wieder losgehen konnte….was ich dann
auch tat . beim 2. versuch wurde ich mittels funk ‚oben' bereits angekündigt . ich traf ein , wurde gefragt , ob ich
geschäftlich eingeladen sei , oder privat , bekam einen apéro , einen red piano-VIP-bändel , mit anhänger sowie das
tourprogramm ‚gratis' . die aussicht des 100m hohen turms auf köln war grandios . ich sah , wo ich heute tagsüber
gewesen war . elton-musik lief (obwohl - den ganzen Abend lang nur die rocket man-cd….) , posters an der wand schöne
deko auf den tischen . viele leute waren nicht da zu der zeit (17 uhr) .
da die nummerierten tische eher für die firmen gedacht waren , welche ihre kunden einluden , setzte ich mich an einen
unnummerierten tisch….

| a single man in cologne (SkyEventConferenceTower)
da sass ich also , alleine an einem 12-er tisch . sehr alleine , ganz alleine , während sich rundherum an den anderen
tischen leute trafen , die sich kannten (oder so) . dank des cordon bleus am mittag war mein heisshunger nicht
dermassen gross , dass ich alles auf dem tisch alleine wegputzen wollte . immerhin nahm ich schon mal eine
tischdecko weg (souvenir) . weisswein wurde mir eingeschenkt , so langsam begann ich dann doch , das tolle angebot
etwas zu kosten . ich wurde auch gefragt, ob ich die vorspeise schon wünschte….und ich war froh , was zu tun zu
haben , als nur alleine so dazusitzen . echt: a single man hoch über köln . für das selbstwertgefühl gibt's echt besseres.
zwischendurch fragte ich noch , ob ich wohl noch so ein poster von der wand haben könnte . no problem - diesbezüglich
wurde man wirklich gut betreut !
dann der hauptgang , mit einem guten rotwein (sofern ich's kann, scanne ich dies noch ein und sende es marcel zürcher
für die swiss-webiste; diese hat *wie immer* das alleinige copyright für all meine berichte). ich musste also vom tisch
aufstehen und selber aus 3 leckeren menues auswählen . und ‚oh wunder' - als ich retour kam sass ein pärchen an
meinem tisch . sogar ganz nette leute (sie kamen auch privat) . wir redeten locker ein paar takte . inzwischen war's
schon gegen 18.30 uhr . ich musste zur toilette (ja , ich weiss , das interessiert nicht wirklich jemanden , dennoch ist
der hinweis wichtig) . als ich zurückkam , waren plötzlich weitere 8 personen an ‚meinem' tisch . ich musste sogar noch
etwas rücken, damit alle ‚neuen' nebeneinander sitzen konnten . der tisch also fast voll - aber für mich zeit , auf den
ersten angebotenen shuttle zur arena zu gehen . denn ich wollte ja ‚meine' fans auch noch sehen !!!! im stau kam ich
dann in etwa derselben zeit (wie zu fuss) an . der eintritt verlief problemlos , keine grossen kontrollen - dennoch hatte ich
den fotoapparat im hotel gelassen .

| red piano 2, köln
mein platz : block 103 (links) , reihe 1, nr. 9 - wow , sehr gut , etwas links von EJ (mit gutem blick auf ihn) . auf dem
weg dorthin traf ich gordon , was mich sehr freute (ca. 10. reihe) . es ist wirklich speziell , da kennt man jemanden seit
letztem freitag abend und fühlt sich wohl und vertraut….kaum vorne , sah ich schon karin , tamara und Co. , mit weiteren
fans . karin wäre gerne bei mir auf den schoss gekommen , da sie im 2. block viel weiter hinten ihren platz hatten . nun
ja, an mir hätte es nicht liegen sollen (hi hi) . in der zweiten reihe sah ich jasmin und sibille platz nehmen (einmal mehr
gute plätze richtung bühne….) . ralf stand am geländer (er hatte presse-tix erhalten , kam ja am vorabend im
WDR-fernsehen - und auch heute abend hatte der WDR ein interview mit ihm und den anderen fans gemacht . lt. ralf
hätten sie gerne auch den schweizer (me) mit interviewt….
die vorgruppe liess ich wieder über mich ergehen , freute mich natürlich auf den beginn des elton-konzertes , im
hinterkopf schon den ganzen tag die hoffnung , dass ich es dieses mal auch auf die bühne schaffen wollte . als elton die
band vorstellte , speziell bei davey , erzählte er von einer ‚gingerbeer-band' , in welcher er früher folk-musik gemacht habe
(in münchen war es noch eine ‚..and the coconuts'….; so ein herrlicher unsinn !). die stimmung war gut , die rosa
ballone fanden viel anklang beim publikum (v.a. bei denen links von mir), und so langsam pirschte ich mich nach pinball und the bitch richtung treppe an . mit entzückung (echt) , sah ich auch gordon , karin und tamara dort stehen (in
hamburg war's anscheinend unmöglich von weiter hinten nach vorne zu kommen) . als dann die takte von saturday  begannen , war ich denn auch gleich bei der treppe . es wurde abgezählt , aber ich hatte glück , kam gleich auf der
rechten seite (von EJ aus gesehen) des pianos hinter jasmin und sibille zu stehen . gegenüber waren die anderen
hardcore-fans . wow ! we did it - we were on stage !!!! das ist ein gefühl , ich kann es euch kaum beschreiben…so nahe
bei elton zu sein , ihm in die Augen zu sehen , er auch in unsere , sein Lächeln während des Singens und
spielens…genial . und er sieht für sein alter echt gut aus . ich schwärme ja nicht so für männer, aber …., nein, echt.
wahnsinn , was wir da erleben durften !!!! wir sangen mit ihm und tanzten dazu . gordon und jasmin haben noch fotos
machen können , wo man sie mit EJ drauf sieht . ein einmaliges erlebnis . solltet ihr auch die chance haben , probiert es
! es sind so sachen im leben die einen richtig glücklich machen - und die an sich sonst nur ‚ein traum' wären . beim
‚aus-der-Halle-gehen' traf ich noch eine mutter mit ihrer tochter, welche ein schön (selbst) gemachtes elton john-täschchen umhängen hatte . cool !
ja , bald danach war's auch schon vorbei - wir trafen uns noch beim merchandies-stand . auch ralf's frau kam dazu . gordon und ich waren absolut am schweben . er musste seine familie in tel aviv anrufen und sein glück kund tun.
gemäss seiner aussage war es das beste der 3 bisherigen konzerte gewesen . für mich zwar das zweite , aber sowieso das speziellste….!

danach gingen alle noch ein bierchen trinken. ralf und ich machten noch ein ‚airbag-ritual' beim adieu-sagen. mit dem hungrigen gordon wollte ich noch was essen gehen , aber wir fanden kein restaurant , bzw. eines , das bis 3 uhr offen gehabt hätte, aber es war voller rauch.
so verabschiedeten wir uns auch - leider. um 1 uhr war dann auch bei mir lichter löschen.

einmal mehr der hinweis: es ist erstaunlich und schön , wie schnell man sich wohlfühlen kann unter echten fans . auch
wenn man sich noch nicht lange kennt, es bleibt viel hängen . und alles sind friedliche leute. kein stress - liebe kontakte - und man freut sich bereits auf's nächste mal………
man muss es sich gönnen , dabei zu sein , sonst weiss man nicht , was ich meine - egal ob aus dem in- oder ausland !

….und es tut immer wieder gut (nena ).

die nacht war kurz geworden. 6.45 Uhr tagwach, 1 std. später schon im zug zum flughafen….; dort hatte ich allerdings
eine längere wartezeit . der flug war etwas verspätet , aber ich sah auch hier wieder die sonne . beim zoll in zürich wurde ich auf mein t-shirt (das neue vom swiss fanclub von zürcher) angesprochen. ein paar nette worte versüssten mir die
rückkehr - gegen 12 uhr war ich bereits wieder im büro in zürich-enge.

inzwischen ist es 22.30 uhr geworden, mein feierabend ging heute für diesen bericht drauf, aber er muss raus…..

ich freue mich auf ein wiedersehen in nürnberg oder stuttgart (anfangs juli 2009), bzw. wenn elton doch noch in die CH kommen sollte schon früher.
und nicht vergessen - wer was hört, bitte gleich mitteilen, damit's möglichst schnell alle wissen !

It's cold as Xmas…but I felt like Xmas…yesterday Night….thank you Elton !

| JUMP UP und herzliche Grüsse an alle
  Bruno


PS - speziellen dank noch an stephan heimbecher für all das organisatorische in münchen. es hat alles wunderbar geklappt und das hotel würde ich wieder nehmen. schön, auch deine familie wiedergesehen zu haben. JUMP UP again (but not more than 2.03m….)
| fanclub   | konzert-berichte   | tourdaten   | you tube   | his band   | shop   | gästebuch   | home