Make your own free website on Tripod.com
| konstant gut, konstanz besser !

siehe weiter unten auch den beitrag von bruno kohli & die sensationellen bilder von giancarlo santacroce !


Elton & Band begannen pünktlich um 19 Uhr. Bereits als Elton die Bühne betrat, frenetischer Applaus. Während Funeral for a
friend / Love lies bleeding
fiel einerseits die kompakte Akustik, welche das Bodenseestadion, gebaut in ähnlicher Form wie
eine Arena, bot. Die gute Laune des Publikums hielt an. So wurde zeitweise bei Stellen mitgeklatscht, wo an Konzerten in der
Regel nur zugehört wird. Dies widerspiegelte sich auch auf der Bühne. Elton kommunizierte mit seinem Blick viel mit dem
Publikum, setzte seinen rechten Fuss über den Hocker, um in die Menge schauen zu können. The bitch is back wurde mit
Elton's Ruf "Play the piano - like me" und nicht wie üblich mit "play the piano boy" ergänzt. Als Elton die Band vorstellte, gab
es auch hier zahlreiche Standing Ovations! Das Finale mit Fans vor der Bühne begann wiederum während Bennie and the jets,
wo eine Text-Passage mit "wunderbar" ersetzt wurde. Auffallend war der grosse Strom von hinten, welcher sich vor der Bühne
versammelte. Crocodile rock wurde mit der deutschen Nationalhymne - natürlich sehr zur Freude der Zuhörer - eingeleitet und
ging direkt in den Song über. Nach Saturday night's alright for fighting nahm sich Elton einmal mehr die Zeit, um 5 Minuten
lang Autogramme zu signieren. Ein Bodyguard nahm die zu unterschreibenden Sachen entgegen, wobei er wenige Tickets,
dafür viel mehr Bootlegs, Bücher, CD's, etc. berücksichtigte. Und ... siehe da - unsereins hatte das erste mal Glück. Trotz der
Tatsache, dass kein Song aus The captain & the kid gespielt wurde, bin ich doch sehr happ , da es eines meiner Top 5-Alben
darstellt.
Mit Open Air scheint Elton ein gutes Händchen für optimales Wetter zu haben - so auch dieses Mal. Der Regen blieb aus ..
jedoch kurz nach dem Intro zu Pinball wizard prasselten grosse Tropfen auf uns - aufgrund des Seitenwindes auch zu Elton &
Band auf die Bühne - nieder. Aber der Stimmung vorne an der Bühne gab dies nochmals zusätzlichen Schub. Elton bedankte
sich, auch hier war zu spüren, dass er sichtlich Freude hatte: "Thank you for being such a great audience", wobei such sehr
betont wurde ... währenddessen schaute ich zu Davey, welcher ebenfalls in meine Richtung blickte, ich smilte und nickte zu,
er nickte zurück mit einem "Thank you" auf den Lippen. Ein Fan direkt vor mir hielt ein The One-T-Shirt in die Luft und streckte
Davey den Daumen entgegen, wobei dieser ebenfalls den Daumen hoch hielt. Solche Momente machen das Konzert dann
definitiv unvergessen ... bereits bei Your song war es wieder trocken. Beim zurückschlendern konnte man nur freudige
Gesichter sehen, unter anderem das von Udo Jürgens!

Aufgefallen ist insbesondere, wieviele Kids und Jugendliche mit dabei waren. Dies vor allem gegen Ende der Show, wo die
etwas kleineren auf Papa's Schultern sassen und die etwas älteren ebenso lautstark mitsangen und grosse Freude zeigten.

Danke an Daniel Würsch, der uns Top-Plätze ergattern konnte. Danke an Bruno Kohli & Peter Wiget, hat Spass gemacht
mit euch, insbesondere der Nachmittag im Biergarten direkt beim Stadion. Danke an André Dinkel & Giancarlo Santacroce -
lange nicht mehr gesehen , war wunderbar ! Auch an die Fans von eltonjohnfan.de, mit welchen wir einmal mehr viel
Spass hatten!

| 9. juli 08 marcel zürcher / fotos giancarlo santacroce - ganz herzlichen dank !
| setlist


Funeral for a friend / Love lies bleeding
The bitch is back
Madman across the water
Tiny dancer
Levon
Believe
Take me to the pilot
Goodbye yellow brick road
Daniel
Rocket man
Honky cat
Sacrifice
Don't let the sun go down on me
I guess that's why they call it the blues
Sorry seems to be the hardest word
Candle in the wind
Bennie and the jets
Philadelphia freedom
I'm still standing
deutsche national-hymne / Crocodile rock
Saturday night's alright for fighting
Pinball wizard
Your song
| beitrag von bruno kohli
        
Schon bald nach
Wien stand ein weiteres Highlight (wie sich später herausstellte) auf dem Programm: Konstanz am
Bodensee. Zwar fiel der Termin für mich etwas unglücklich, bin ich doch derzeit mit dem Halbjahresabschluss intensivst
beschäftigt und auch die Belgien-Ferien stehen vor der Tür.

Mit Peter Wiget hatte ich bereits am 19. Januar 08 die Tix via eltonjohn.com bestellt. Wie immer kamen sie nicht per
Post, sondern wir mussten sie vorher vor Ort abholen. Aber alles der Reihe nach.

Gegen Mittag wurde ich langsam nervös im Geschäft (bereits ein EJ-Shirt tragend); kurz ins Personalrestaurant um
11.30 Uhr, dann gegen 11.50 Abfahrt Richtung Embrach, wo mich Peter bereits erwartete und mir 'mein' Zimmer zeigte,
wo ich später zu nächtigen hatte. Beide zogen das (alte) Swiss-Fanclub-Shirt über, packten Regenschutz ein und fuhren
kurz nach 13 Uhr Richtung Konstanz los. Am Zoll mussten wir uns ausweisen  obwohl ja jeder sehen konnte, warum wir
nach Deutschland kamen. Die Parkplätze waren signalisiert (mit EJ-Bild), allerdings fuhren wir trotzdem erst mal ein
wenig im 'gaggo' umher. Schliesslich fragte ich in einem Pneuhaus, wo wir hinmüssten und wo wir parken könnten. Der
freundliche Mann gab uns sogar die Stadtkarte gratis mit. Es war gar nicht so weit ...

In der Nähe eines Wäldchens fanden wir dann wunderbar einen Parkplatz, gingen ca. 10 Min. durch den Wald (fragten
vorher die Security, die lachend meinte, es dauere 2 ½ Std.) aber schon hörten wir, dass Instrumente irgendwo in der
Nähe eingestimmt wurden. Also waren wir richtig auf diesem Weg! Schon sahen wir auch einen Eingang, wo wir fragten,
wann es denn aufgehe und wo wir die Tix holen können. Ca. 17 Uhr war die Antwort. In einem nahen Biergarten wollten
Wigi und ich uns noch was zu essen / trinken gönnen . Nach dem Studium der Karte versuchte Wigi Marcel Zürcher, der
mit Dani Würsch auch kommen wollte, sms-mässig zu fragen, wo sie unterwegs seien - aber schon kamen beide
zufälligerweise auf uns zu. So wurde es ein gemütliches Beisammensein. Marcel brachte auch meine beiden bei ihm
bestellten neuen Swiss-Fanclub-Shirts mit. Einfach genial gemacht. Danke. Je näher 17 Uhr kam, je nervöser wurde ich;
der Biergarten füllte sich mehr und mehr mit Leuten. Einen Dessert gönnten wir uns noch, bevor dann ein Platzregen
kam und uns unter die Bäume - schutzsuchend - vertrieb . Alles war kurz und heftig aber schnell wieder vorbei.

Beim Tickethäuschen kannte mich die Dame von heute Mittag noch und so konnte ich mein Mail mit der Reservierungs-
Nummer gleich abgeben (ohne anzustehen). Wigi und ich gingen nochmals zum Auto zurück (die Regensachen holen),
sms-ten mit André Dinkel, bevor wir dann zum Bodenseestadion gelangten. Schön, inmitten des Waldes lag es. Gleich
suchten wir unsere Plätze Block A4 / Reihe 5. Wow, ganz zentral, vor Elton's Piano sassen wir.

Vorher gingen wir aber noch an den T-Shirt-Stand wo André sich gleich zu uns gesellte. Nach einem kurzen Gespräch
gingen wir an der Bühne vorbei, wo wir noch noch Karin und Tamara (bekannt von Ralf's Website www.eltonjohnfan.de)
kennenlernten. Sie waren bereits wieder mit Unterlagen für Autogramme ausgerüstet. Es war nett, diese Hardcore-Fans
mal live zu treffen (sie hatten Reihe 4, links vor uns). Es waren noch 2 weitere Frauen aus Deutschland da (Namen
entfallen), aber es sind die, welche immer in der ersten Reihe sind (ja Gaby, du kennst sie auch ... sie reden, reden,
reden immer viel und sehr kritisch ... ).

Dann nahmen wir unsere Plätze ein. Nach kurzer Zeit kam ein 'Ciao' von hinten. Giancarlo Santacroce war auch
eingetroffen. Wow, eine oder 2 Reihen hinter uns sass er, Marcel & Dani in Reihe 10. In meinem Tix-Bestätigungsmail
stand, dass das Konzert um 19.30 beginnen sollte, auf dem Tix selber stand 19 Uhr und der Speaker sagte auch, es
werde pünktlich beginnen. Das geschah dann auch, aber es kamen einige Leute zu spät oder sassen falsch (grosse
Unruhe im Publikum).
 
Das Konzert war dann wirklich mega-mässig. Believe gefiel mir wahnsinnig gut. Die Stimmung des Meisters und des
Publikums war super. bei Bennie stürmten viele Fans (inkl. Wigi, Marcel und Dani) die Bühne. Nach 2 ¼ Std. kam
wieder ein kurzer, heftiger regenguss (musste mich 'anziehen'), gerade vor Pinball wizard und nach 2 ½ Std. war definitiv
Schluss, Wigi und Marcel mit tollen Autogrammen!
Auch Karin und Tamara gehörten erneut zu den glücklichen. Einmal mehr muss gesagt werden, dass es eines der
besten Konzerte gewesen ist. Nicht zuuu laut, tolle Stimme, tolle Musiker, toller Elton, liebe Kollegen ...

Giancarlo verabschiedete sich bald, denn es warteten noch über 3 Std. Heimfahrt auf ihn. Wir kauften noch Shirts,
Tassen, Programmhefte etc. und diskutierten noch etwas, bis wir dann Richtung Wald / Parkplatz gingen. Es war wieder
ruhig geworden um's stadion und auch sonst gab es überhaupt kein Puff / Gedränge / Stau mehr. Auch am zoll ging's
jetzt reibungslos vorbei.

Gegen 23.30 Uhr (nach rund 40 Min. fahrt) kamen wir in Embrach an, wo wir noch die Nachrichten schauten, ein
Bierchen tranken, bevor's dann zu Bett ging - schliesslich mussten wir alle am Mittwoch wieder ins Geschäft gehen (mit
neuem 60-Jahre-Shirt).

Ich freue mich schon auf München und Köln und wer weiss, vielleicht kommt Elton ja doch noch Richtung Schweiz.

Allen eine schöne Sommerzeit, erholsame Ferien und auf ein nächstes Mal!

| Jump Up !
  Bruno 
  
| fanclub   | konzert-berichte   | tourdaten   | you tube   | his band   | shop   | gästebuch   | home